Artikel

sueddeutsche.desueddeutsche.de am 2018-10-25 08:55

Drogenkrieg: Drei tote Journalisten und eine Frage

Drei ecuadorianische Journalisten recherchieren zum eskalierenden Drogenkrieg - und bezahlen mit ihrem Leben. Was geschah im Dschungel?

Verwandte Nachrichten

Experimentelle, automatisiserte Zusammenfassung

Diese Schlagzeile nennt Geovanny Tipanhuisa, Efraín Segarra, Präsidenten Lenín Moreno, Walther Patricio Arizala Vernaza, Tageszeitung El Comercio und darüber hinaus über FARC und Guachos, México, Esmeraldas, El Guacho, Quito, Japurá, Mataje, El Pedregal, Colombia und über Ecuador, veröffentlicht auf sueddeutsche.de